Raus in die Natur!

Unser Dorf ist umgeben von einer sehr schönen Landschaft, bestehend aus artenreichen Wiesen, Wäldern und geprägt von weiten Panoramablicken in die umgebende Eifel. Rund um das Dorf sind zahlreiche Wanderwege angelegt, die sich für kurze Spaziergänge oder ausgedehnte Touren eignen. Am Bürgerhaus in Plittersdorf befindet sich eine Wandertafel, die einen guten guten Überblick gibt. Dort gibt es auch einen schönen Rastplatz und Kinderspielplatz, der zum Verweilen einlädt.

 

 

Eine Übersicht über die Wanderwege rund um Plittersdorf findet Ihr hier:

 

  

Letzte Überprüfung der Wegmarkierungen:

Wanderweg Datum
P3 25.12.2019
P2 27.12.2019
P4 29.12.2019
P1 05.01.2020

 

Corona-Update:

Wenn Ihnen in der Stadt die Decke auf den Kopf fällt, nutzen Sie gern unsere Wanderwege. Sie sind herzlich willkommen!

Fest anlässlich des 300-jährigen Jubiläums unserer Kapelle (12.09.2020)

Das Orga-Team um Norbert, Resi, Annette, Petra und Werner haben mit viel Engagement dafür gesorgt, dass der 300. Geburtstag unserer Kapelle am Ende doch gefeiert werden konnte. Auf Postern mit vielen Erinnerungsbildern von den unterschiedlichen Pastoren, die in der Kapelle gewirkt haben, von Trauungen und den vielen Krippenspielen, die unter dem Dach der Kapelle stattgefunden haben, konnte von den Besucherinnen und Besuchern die bewegte Geschichte der Kapelle nachvollzogen werden. Pfarrer Spiller bedanke sich mit bewegenden Worten bei denjenigen, die sich seit vielen Jahren besonders für den Erhalt der Kapelle und der kirchlichen Traditionen einsetzen. Dieter mit seinem Einsatz an der Orgel, Annette als Lektorin und Marion als Küsterin. Danach gab es einen Film mit Interviews, in denen Erinnerungen an Ereignisse in der Kapelle erzählt wurden. Bei milden Temperaturen und unter sternklarem Himmel, mit Gitarrenmusik klang mit gutem Wein und intensiven Gesprächen der Abend aus. "Das war das schönste Fest seit langem!" Da waren sich alle einig, die dabei sein konnten. Vielen Dank an das Orga-Team für die Mühe!

 

Live-Musik am Lagerfeuer mit Jeff Collins (22.08.2020)

Endlich war es war wieder möglich, eine Einladung für einen gemeinsamen Abend auszusprechen. In Decken gegen die Abendkühle eingehüllt, mit einer leckeren Bratwurst und kühlem Bier, am knisternden Lagerfeuer, Gitarrenmusik und der warmen Stimme von Jeff, kam zumindest etwas das Gefühl von Normalität auf. Lautes Feiern und völlige Unbeschwertheit passt einfach nicht zur jetzigen Situation, aber der Blick in viele glückliche Gesichter zeigte doch, dass dieser schöne Abend etwas Kraft und Zuversicht spenden konnte. Es war schön, dass Ihr dabei wart! Danke an Jeff für die tolle Musik!

 

Väter stellen neues Spielgerät für die Kinder auf (18.07.2020)

Der alte Kletterturm auf dem Spielplatz war in die Jahre gekommen und wird durch ein neues von der Gemeinde beschafftes Spielgerät ersetzt. Der Aufbau des Geräts erfolgt in Eigenleistung. Um das nun möglichst zeitnah zu ermöglichen schwitzten und buddelte die Väter nun bereits den zweiten Samstag. Ganz lieben Dank für Euren Einsatz!

 

Livemusik trotz dem Sturm (27.06.2020)

Bis kurz vor Beginn war nicht klar, ob das Wetter mitspielt, aber letztlich ging alles gut und endlich war es mal wieder möglich mit Abstand gute Livemusik zu genießen. Norbert Zimmermann, Annette und Jana Fuhrmann hatten für jeden Musikgeschmack etwas im Angebot und machten vielen eine große Freude mit dieser netten Überraschung. Ganz herzlichen Dank für Euren gelungenen Auftritt!

 

 

Wir grüßen unser Partnerdorf Lückert!

Es tut uns sehr leid, dass Euer diesjähriges Pfingstfest und das Eiersingen ausfallen muß. Seid nicht traurig! Wir holen das alles nach und freuen uns schon jetzt auf ein Wiedersehen mit Euch!

 

So lange haben wir gewartet und nun ist es da ...

endlich gibt es schnelles Internet in unserem Dorf. Home-office mit Panoramablick und in frischer Lust ist nun problemlos möglich. Ein Traum!

 

Danke an alle, die in der aktuellen Situation an andere denken! 30.05.2020

Auch wenn im Moment vieles nicht in den gewohnten Bahnen verläuft, gibt es viele unter uns, die den Kopf nicht in den Sand stecken und Wege finden, wie ein Teil unseres Gemeinschaftslebens aufrechterhalten werden kann. Von diesen kleinen, sehr wichtigen Beiträgen soll hier kurz berichtet werden.

Dank Resi, Petra und Evi musste der Kaffeeklatsch nicht komplett ausfallen, sondern der Kuchen kam diesmal per Express zu den Dorfälteren nach Haus.

Dank Petra, die den Kindern täglich kleine Aufgaben zur künstlerischen Betätigung schickte, konnten die Kinder im Dorf Bilder und kleine Geschenke basteln und den Nachbarn eine kleine Freude bereiten.

Dank der Eltern und Kindern findet das Osterklappern in diesem Jahr trotzdem statt. Die Familien gehen getrennt, aber zeitgleich die Straßen im Dorf ab und die Kinder dürfen endlich mal wieder richtig Krach machen.

Dank Dieter, Petra, Annette und Resi gab es eine besinnliche Anbetung am Ostersonntag per Video aus der Kapelle.

Dank vieler fleißiger Hände gab es in diesem Jahr ein liebevolles Osternest vor jeder Haustür.

Dank Paul wurde auch in diesem Jahr ein schönes Blumenbeet vor dem Hühnergelände angelegt.

Dank Manfred, Karl, Werner und Anneliese wurde unter Einhaltung des Sicherheitsabstands das Hühnergelände wieder auf Vordermann gebracht.

Dank Fam. Holthausen konnte der noch vorhandene Bedarf an Gesichtsmasken gedeckt werden.

Dank Brigitte hatten wir am Ende doch noch einen Maibaum, wenn auch etwas anders. Dank Resi, Petra und den Kindern aus dem Dorf stand vor jedem Haus ein Mini-Maibaum. Dank Norbert erschallte das Mailied von vielen Balkonen durchs Tal.

Dank unseren Kommunionskindern, Mia und Max, und der Unterstützung von Resi und Petra, gibt es bis zum Dienstag, den 02. Juni 2020, eine Kunstausstellung anlässlich der Pfingstwoche in der Kapelle zu besichtigen.

 

 


 


 

Dreck-Weg-Tag am 14.03.2020

Was manche Menschen einfach so in den Wald werfen, ist nicht zu glauben! Einen ganzen Anhänger voller Unrat, darunter Eimer, Styropor, alte Reifen, Matratzen, Glas und Plastiktüten, hatten wir innerhalb von 2 Stunden rund um unser Dorf gesammelt. Die Kinder waren mit Eifer dabei und fanden die richtigen Worte: "Wer seinen Müll in den Wald wirft, ist wirklich dumm und faul!"

 

Karnevalszug in Lind am 22.02.2020

Natürlich haben wir den Preis für die beste Fußtruppe gewonnen! Unser Wagen war vielleicht nicht größte und unsere Musik nicht die lauteste, aber wir hatten mit Abstand den meisten Spaß! Unter dem Motto "Eh Tännchen please" machten wir lautstark auf das Sterben der Fichten und die Bedeutung des Waldes als Lebensraum für viele Tiere aufmerksam. Unsere Lückerter Freunde waren mit einer großen Abordnung dabei und wir verteilten gemeinsam unsere "Kamelle", gesunde und plastikfreie Äpfel. Echt schön war es!

 

Weiberdonnerstag am 20.02.2020

Klein, aber fein - war wieder unsere Feier am Weiberdonnerstag. Unsere Obermöhnen und ihre Helferinnen hatten sich wieder viel Mühe gemacht und so wurde wieder herzhaft gelacht, lecker gefrühstückt, gesungen und getanzt.

 

Jahreshauptversammlung am 14.02.2020

Ein sehr positives Fazit konnte der Verein mit Blick auf das vergangene Jahr ziehen. Neue Mitglieder konnten gewonnen werden. Traditionen, wie Maibaum-Aufstellen, Osterklappern oder unsere sehr individuelle Krippenfeier wurden weiter gepflegt, unsere Kirmes mit großem Engagement aller weiterentwickelt und gemeinsam gefeiert werden als auch neue Ideen umgesetzt werden. Neu waren der Osterbrunch, der Mundart-Abend und die gemeinsamen Nutzung unseres neuen Backes. Die Freundschaft zu unserem Partnerdorf Lückert ist weiter gewachsen und wir durften uns mit ihnen gemeinsam über den Sieg im Bundesausscheid "Unser Dorf hat Zukunft" freuen. Für das laufende Jahr sind durch den Verein bereits viele neue Möglichkeiten angelegt, um die Gemeinschaft und unser Zusammenleben hier in Plittersdorf für alle schöner und bunter zu machen. Alle, die gern daran mitwirken wollen sind als reguläre Mitglieder oder Fördermitglieder jederzeit herzlich willkommen!

 

Die Sternsinger waren unterwegs am 04.01.2020

Unsere Sternsinger Mia, Leni, Max, David, Lea, Tabea, Ben und Maja waren unterwegs in Plittersdorf, Obliers und Hürnig und konnten über 500€ Spenden sammeln. Lieben Dank an die fleißigen Kinder und die begleitenden Eltern!

 

 

 

Dorfverein Plittersdorf e.V.

Blumenstrasse 14

53506 Lind-Plittersdorf
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Vorsitzende: Dr. Katja Hartig 

 

Das Impressum gilt für: http://www.Plittersdorf-Eifel.de

Registergericht: Amtsgericht Andernach Registernummer: 5VR2331 - 30.05.2000

Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Nutzung der Inhalte der Website erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Mit der reinen Nutzung der Website des Anbieters kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande.

 

Datenschutz-Information

 
 

Termine:

In diesem Jahr mussten leider einige wichtige Veranstaltungen aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden, darunter auch unsere Jubiläumsfeier (20 Jahre Verein) und unsere Kirmes. Wir versuchen dennoch das gemeinschaftliche Leben mit kleineren Aktivitäten aufrechtzuerhalten. Ideen sind jederzeit herzlich willkommen!

Der Kaffeeklatsch im Bürgerhaus, der sonst jeden ersten Mittwoch des Monats ab 15 Uhr stattfindet, pausiert aktuell. Kuchen wird aber so oft wie möglich nach Hause geliefert.

 

Wir freuen uns grundsätzlich über jeden der kommt. Gäste sind immer herzlich willkommen!

 

Ladies Night

23. September 2020

(weitere Infos folgen)

Feierabendbier am Freitag

ab dem 25. September 2020 wöchentlich 

von 20 bis 22 Uhr am Bürgerhaus

Wanderung mit unseren Freunden aus

Lückert

10. Oktober 2020; Start 11 Uhr

am Bürgerhaus anschließend Pizza

Wald-Informationsabend

Oktober 2020

(Termin wird rechtzeitig angekündigt)

Wahl des neuen Vereinsvorstands

November 2020

(Termin wird rechtzeitig angekündigt)

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1. Die Gemeinschaft

Der Dorfverein kümmert sich um die Belange der Einwohner, hilft Ideen umzusetzen und auf diese Weise den Ort für junge Familien und Ältere gleichermaßen lebenswert zu halten.

 

2. Die Umgebung

Unser Dorf ist als Höhendorf in der Eifel umgeben von intakter und beeindruckender Natur und nachhaltig gepflegten Kulturlandschaften. Weite Blicke und wunderschöne Wanderwege laden zum Erholen ein oder bieten sportliche Herausforderung.

 

3. Zukunft aktiv gestalten

Die Prognosen zur Bevölkerungsentwicklung werfen ein düsteres Bild des ländlichen Raums an die Wand. Überalterung und Leerstand von Häusern könnten sehr rasch die Lebensverhältnisse verschlechtern. Völlig im Gegensatz dazu setzen wir als Dorf aktiv Impulse und nutzen Chancen um die Zukunft für Alt und Jung zu gestalten.

 

 

Wenn Sie eine intakte Natur erleben möchten, saubere Luft atmen wollen, Platz zum Leben und Verwirklichen Ihrer Ideen suchen und in einer Gemeinschaft leben möchten, in der noch aufeinander acht gegeben wird, sind Sie hier genau richtig! Die Anzahl der Kinder im Dorf hat sich in den letzten Jahren erfreulich erhöht, so dass sich hier immer jemand zum Spielen findet. Immer mehr ältere Menschen finden hier die Möglichkeit lange und selbstbestimmt im Dorf zu bleiben. Wir freuen uns, dass auch viele neue Menschen den Weg in unser Dorf gefunden haben, mit uns gemeinsam diesen Ort mit Leben erfüllen und für alle schöner machen möchten!

 

Ein paar Fakten:

Plittersdorf ist einer von drei Ortsteilen der Ortsgemeinde Lind in der Verbandsgemeinde Altenahr und hat etwa 120 Einwohner.

Öffentliche Verkehrsmittel (Bus) sichern eingeschränkt die Erreichbarkeit. Ohne Auto ist das Leben hier, offen gestanden, dennoch nicht zu empfehlen. Eine zuverlässige Erreichbarkeit von Kindergarten und Schule ist allerdings durch den Schulbus sichergestellt. 

Zuverlässiger Räum- und Streudienst im Winter. Also, keine Angst vor zu viel Schnee!

Rettungssanitäter sind vor Ort und können im Ernstfall die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdiensts überbrücken. Also, keine Angst, dass Hilfe zu lange auf sich warten lässt!

Einkaufsmöglichkeiten befinden sich im nahegelegenen Ahrbrück, aber auch in Adenau oder Bad-Münstereifel. Übrigens bringt hier auch jeder gern dem Nachbarn etwas mit.

Dreimal pro Jahr erscheint die Dorfzeitung "Et Blättche", so dass alle im Dorf gut und gleichermaßen informiert sind.